Neuer Lackmengenrechner der WEILBURGER Graphics GmbH

Admins Bild

Eingetragen von Admin. | Mo, 2018-09-10 15:44

Pressemitteilung – zur sofortigen Veröffentlichung

 

Neuer Lackmengenrechner der WEILBURGER Graphics GmbH

 

Gerhardshofen, 10. September 2018 – Einen neuen Lackmengenrechner hat die im fränkischen Gerhardshofen ansässige WEILBURGER Graphics GmbH, ein weltweit renommierter Hersteller von Lacken, wässrigen Flexofarben und Klebern, nun online gestellt.

 

Der Lackmengenrechner gibt den Kunden des Unternehmens die Möglichkeit, die für Druckaufträge benötigten Lackmengen anhand von gegebenen Druckjob-Parametern einfach und schnell zu errechnen. Hierbei werden neben dem Bogenformat, der Flächendeckung für den Lackauftrag und die Auflage inkl. Rüst- und erwarteter Makulaturbogen auch die zum Einsatz kommenden Rasterwalzen einkalkuliert. Berücksichtigt wurden dabei die gängigsten Rasterwalzen mit GTT, Hexagonal, Haschur und ART Gravuren. Weiterhin bietet der Lackmengenrechner auch die Möglichkeit, die benötigten Lackmengen für Schön- und Widerdruckaufträge, sofern diese mit gleichem Lack und gleicher Rasterwalze produziert werden sollen, in nur einem Kalkulationsdurchgang zu berechnen. Bei unterschiedlichen Lacken und/oder Rasterwalzen für Schön- und Widerdruck kann der Nutzer durch einen zweiten Kalkulationsdurchlauf auch diese Mengen problemlos kalkulieren – ohne die Notwendigkeit, alle Parameter erneut eingeben zu müssen. Einzig die für Befüllen und Lackumlauf pro Drucklegung zusätzlich benötigte Menge an Lack muss vom Anwender des Rechners noch hinzugerechnet werden, da diese systembedingt und in starker Abhängigkeit der verwendeten Peripherie – wie bspw. Lackwerkstemperierung – variiert. WEILBURGER Graphics weist hierauf im Lackmengenrechner allerdings ausdrücklich hin und gibt den Nutzern auch Anhaltswerte pro Bogenformat an die Hand.

 

Aber auch für Druckaufträge, die in einer Kombination aus Druck- und Lackwerkslack produziert werden sollen, wie dies mit TWIN-Effekt- und Hybridlacksystemen der WEILBURGER Graphics GmbH möglich ist, ist der neue Lackmengenrechner gerüstet und die benötigten Mengen Drucklack können hier ebenfalls auf Basis der für den Druckauftrag bereits eingegebenen Parameter durch Ergänzung der Flächendeckung für den Drucklack errechnet werden. Auch diese Berechnung kann in nur einem Kalkulationsvorgang für Schön- und Widerdruck gleichzeitig erfolgen.

 

Der Lackmengenrechner der WEILBURGER Graphics ist für alle gängigen, unpigmentierten Lacksysteme (UV-, dispersions-, lösemittel-, ölbasiert) geeignet und wird derzeit in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Polnisch angeboten. Es steht sowohl eine Desktopvariante als auch eine optimierte Web-App für Smartphones und Tablet-PCs zur Verfügung. Weitere Sprachvarianten sollen demnächst folgen.

 

Die deutsche Desktop-Version ist unter www.weilburger-graphics.de/de/info/lackmengenrechner, die entsprechende Web-App unter www.weilburger-graphics.de/wa/wglmr.html oder per Link von der Desktopversion aus abrufbar.

 

Arno Dürr, Vertriebsleiter der WEILBURGER Graphics GmbH zum neuen Online-Tool: „Wir haben festgestellt, dass viele unserer Kunden bereits in der Auftragsplanung und -kalkulation aber auch bei der Bestellung unseres breiten Angebotes an Lacken Probleme mit der Errechnung der benötigten Mengen pro Druckjob haben. Hieraus ist der Wunsch unserer Kunden entstanden, über ein einfach zu bedienendes Online-Tool Abhilfe zu schaffen und sowohl Kalkulations- als auch Bestellvorgänge unserer Kunden zu optimieren. Auf dieser Basis ist nun unser neuer Lackmengenrechner entstanden. Unser Ziel war es mit unseren Erfahrungswerten einen Rechner mit maximaler Usability zu programmieren, über den mindestens 90 % der üblichen Druckaufträge am Markt abgebildet werden können.“ Arno Dürr weiter: „Was wir unseren Kunden derzeit noch nicht abnehmen können ist das Errechnen der Flächendeckung pro Lack und Auftrag, die auch heute von vielen Druckereien ohne entsprechende Softwaretools in der AV noch immer einfach nur geschätzt wird. Wir sind aber aktuell schon dabei, für diese Kunden ein Tutorial zur einfachen Bestimmung der Flächendeckungen auf Basis vorhandener Druck- und Lackformen mit geringstmöglich technischem Aufwand zu erstellen.“

 

Weitere Informationen: www.weilburger-graphics.de

 

Download Pressekit: http://www.weilburger-graphics.de/files/WG_PR_Lackmengenrechner.zip
(41 MB)

 

– ENDE –

 

Bildlegende:

Der neue Lackmengenrechner der WEILBURGER Graphics GmbH als Desktopvariante und für alle aktuellen Smartphones und Tablet-PCs geeignete Web-App.

 


Dateiname/TitelGröße
WG_PR_Lackmengenrechner_GER.pdf320.67 KB